Sternenlicht

Manchmal, wenn meine Dämonen schweigen
oder sich anderswo die Zeit vertreiben
Dann komme ich leise hervorgekrochen
Nutze die seltene Gelegenheit

Strecke mich dem Firmament entgegen
und dann trinke ich das Sternenlicht
vorsichtig und Schluck für Schluck
bis sich im sanften Glanz des Sternenlicht
eine wunderschöne Welt abzeichnet

Eine Welt ohne Angst und ohne Sorgen
Alles erstrahlt seicht im sanften Licht der Sterne
Denn ich trinke jetzt das Sternenlicht
und all die Dämonen sehe ich nicht

Schatten und Angst verschwinden
weggewischt vom Sternenlicht
Überall nur Sternenlicht
das mich behütet und umhüllt

Kraftvoll sanft erstrahlt nun meine Seele
erstrahlt, weil sie den Frieden sieht
es erfüllt mich Stärke nun und Zuversicht
ausgelöst durch das Sternenlicht

Strecke mich ins Unermessliche
auf der Suche nach noch mehr Sternenlicht
will meinen Durst stillen
will unbedingt gewinnen

Will der Seuche Meister werden
will sie zerstören und in ihre Schranken weißen
will sie bekämpfen und verscheuchen
will im Sternenlicht sie gleich jetzt ersäufen

[jko 21.03.2019]

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mein Krebs-Gedankenbuch

#fuckcancer

Die Meisten haben es ja schon mitbekommen. Ich habe Krebs. Lungenkrebs, kleinzellig und aggressiv.

Ich habe mich nun endgültig dazu entschlossen, offen mit dem Thema um zu gehen. Ich möchte, dass diejenigen, die es wissen möchten, nicht über Dritte oder Buschfunk mit „Informationen“ versorgt werden.

Hier auf meiner Homepage werde ich von nun an mehr oder weniger Regelmäßig berichten, was ich erlebe und wie ich es erlebe. Somit kann dann jeder selbst entscheiden, ob er teilhaben möchte oder nicht. Die reinen Fakten, meine Gedanken und Gefühle, Reaktionen von Freunden, Bekannten und Verwandten und Geschichten, die mir in dieser Zeit über den Weg laufen. Ich werde auch nicht rein chronologisch vorgehen. Es wird Rückblenden und Erinnerungen geben, die sich irgendwann im Laufe der Zeit und zum Thema ereigneten.

(Das Bild ist von CP Malek und ich liebe es und es passt zu mir)


Wer möchte, kann mir auch gerne schreiben.
Digital an: jko@www.jko-artworx.de 

Oder (ich liebe es) gerne auch noch mit der wunderbar altmodischen Post:

Jan Klug-Offermann
Louis-Goos-Str. 6
74889 Sinsheim