Weil es einfach einfacher ist

von | 05.02.2019 | Gedankenbuch, Wenn plötzlich alles anders ist | 0 Kommentare

Aktuell: 05.02.2019

Heute habe ich mich dazu entschlossen, meine Haare ab zu schneiden. Nicht weil ich sie wegen der Chemo verliere – da war noch nicht so viel zu sehen. Nein, das hatte ganz einfach praktische Gründe. Auf Grund meiner eingeschränkten Bewegungsfreiheit fand ich es einfach besser für mich, die lange gehegte Haarpracht zu entfernen.
Da ich derzeit meinen rechten Arm kaum bewegen, geschweige denn sinnvoll nutzen kann, brauch ich ständig Hilfe, um mir die Haare zu waschen und zu trocknen. Ich möchte aber unbedingt so viel wie möglich selbst machen, ohne dauernd einem meiner Freunde oder Bekannten belästigen und um Hilfe bitten zu müssen.

Ich weiß, dass es für Sie keine Pein Problem ist und sie mir gerne helfen. Aber es ist ein Problem für mich. Ich möchte einfach niemand unnötig in Anspruch nehmen. Und Haare – Haare wachsen wieder nach und außerdem ist so eine schicke Kurzhaarfrisur ja auch nicht zu verachten und sehr pflegeleicht zu handhaben!

So wurde also aus Langhaar

extrem Kurzhaar

Mein Krebs-Gedankenbuch

#fuckcancer

Die Meisten haben es ja schon mitbekommen. Ich habe Krebs. Lungenkrebs, kleinzellig und aggressiv.

Ich habe mich nun endgültig dazu entschlossen, offen mit dem Thema um zu gehen. Ich möchte, dass diejenigen, die es wissen möchten, nicht über Dritte oder Buschfunk mit „Informationen“ versorgt werden.

Hier auf meiner Homepage werde ich von nun an mehr oder weniger Regelmäßig berichten, was ich erlebe und wie ich es erlebe. Somit kann dann jeder selbst entscheiden, ob er teilhaben möchte oder nicht. Die reinen Fakten, meine Gedanken und Gefühle, Reaktionen von Freunden, Bekannten und Verwandten und Geschichten, die mir in dieser Zeit über den Weg laufen. Ich werde auch nicht rein chronologisch vorgehen. Es wird Rückblenden und Erinnerungen geben, die sich irgendwann im Laufe der Zeit und zum Thema ereigneten.

(Das Bild ist von CP Malek und ich liebe es und es passt zu mir)


Wer möchte, kann mir auch gerne schreiben.
Digital an: jko@www.jko-artworx.de 

Oder (ich liebe es) gerne auch noch mit der wunderbar altmodischen Post:

Jan Klug-Offermann
Louis-Goos-Str. 6
74889 Sinsheim